Radtour von Dresden ins Vogtland und weiter nach Regensburg - Mai 2019

Ende April 2019 fuhr ich mit dem Zug von Dortmund nach Dresden, wo ich gegen 17.00 Uhr ankam. Es sollte parallel zum Erzgebirge ins Vogtland gehen und dann über das böhmische Eger nach Bayern und dann weiter über Salzburg und den Königssee - Bodensee genau dorthin: zum Bodensee.

Es kam aber alles etwas anders. Die erste Etappe von Dresden nach Freiberg war ok. Doch mangels ausreichender Kondition kam ich erst gegen 21.00 Uhr an. Der zweite Tag begann mit anhaltendem Regen und die Temperaturen waren einstellig. Auf der halben Strecke nach Chemnitz nahm ich den Zug. Tag 3 brachte deutlich besseres Wetter und wieder 14 Grad. In Zwickau traf mein Ex-Kollege Dieter ein und es ging bis Reichenbach (Vogtland). Die nächsten beiden Tage brachten angenehme Temperaturen etwas unter 20 Grad. Dieter verließ mich wieder in Eger, von wo ich morgens bei Regen gen Süden startete. Im Laufe des Tages wurde es trockener, aber nicht wärmer, nur noch 12 Grad. Tags darauf wieder Regen und nur noch 12 Grad. Mein Entschluss stand fest: ab Regensburg geht es zurück.

Insgesamt fuhr ich in 6 Tagen rund 400 Kilometer (ca. 25 davon mit der Bahn) und rund 3000 Höhenmeter.

Mein Ziel Deutschland zu umrunden, hatte ich erreicht, denn die Strecke Bodensee - Regensburg war ich 2012 bereits gefahren. Aber ich werde mit Sicherheit auch noch das Stück im äußersten Südosten fahren, also Passau - Salzburg - Königssee - Bodensee.

Fotos

               
               
               
               
               
               
               
               
               
               
               
               
               

Startseite

info@hoeckmann.de

Impressum/Disclaimer Sitemap

02.08.18 © Höckmann

www.ruhr-projekt.de